Werraradweg – ein Radweg, der darauf wartet erobert zu werden

Die Möglichkeit mit einem Fahrradausflug den alltäglichen Stress hinter sich zu lassen, nutzen immer mehr Verbraucher. Hinzu kommt, dass Familien mit Kindern das Fahrrad nutzen, um einen Familienausflug zu unternehmen. Um dabei nicht ständig dem Autolärm ausgesetzt zu sein, greifen viele Verbraucher auf Radwege zurück. Der Werraradweg steht dabei ganz oben der Zufriedenheitsskala der Nutzer. Das liegt daran, weil der Werraradweg eine Vielzahl von Attraktionen bietet. Dazu gehören beispielsweise die vielen historischen Sehenswürdigkeiten oder die Cafes, die zum Verweilen einladen. Darüber hinaus bietet der Radweg ein breites Spektrum an Landschaften. Schuld daran haben die drei Bundesländer, durch die der Werraradweg führt. Das sind Hessen, Niedersachsen und Thüringen. Die Gesamtlänge vom Radweg beträgt 290 Kilometer. Dabei startet der Radler in Neuhaus und sein Ziel liegt in Hann-Münden. Hinzu kommt, dass der Werraradweg zum größten Teil entlang der Werra führt und schon seit dem Jahre 1997 die Besucher, begeistert. Des Weiteren ist der Radweg durchgängig befahrbar, allerdings bei unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten. Das heißt, die Strecken sind teilweise asphaltiert oder gut befestigt. Außerdem müssen sich die Radler nur kleine Abschnitte mit den Autos teilen. Besonders schön ist, dass der komplette Werraradweg beschildert ist. Dadurch finden sich ortsunkundige Besucher ebenfalls gut zurecht. Weil die Füße fast 300 Kilometer in die Pedale treten müssen, befinden sich entlang vom Radweg kleine ruhige Ecken. Diese können genutzt werden, um sich zu stärken oder einfach mal ein paar Sonnenstrahlen auf die haut zu lassen. Darüber hinaus warten kleine Pensionen darauf, Gäste über Nacht zu beherbergen. Dadurch kann der Akku wieder aufgeladen werden, und der nächste Abschnitt kann ohne Probleme auf sich genommen werden. Zusätzlich weist der Werraradweg viele Anschlussmöglichkeiten zu anderen Radwegen auf. Dazu zählt beispielsweise der Rennsteig-Radweg oder Ulsterradweg. Am besten kann der Radweg mit einem Mountainbike oder einem Tourenrad bezwungen werden.

Unterwegs auf dem Werraradweg